Restaxil Erfahrungen + Bewertungen + Test

Hallo, ich bin der Verfasser von den Restaxil Erfahrungen & litt vor einiger Zeit selbst an Missempfindungen in Füßen & Beinen. Genauer beschrieben: verspürte ich brennende & ziehende Schmerzen.Restaxil Erfahrungen

Mir wurden etliche Medikamente empfohlen, wie zum Besipiel: Ibuprofen, Lyrica, Paracetamol usw. Jedoch hat jedes von mir getestete Medikament kaum was geholfen. Dann kam ich auf die Idee, mal selbst im Internet nach Lösungen zu recherchieren. Nach kurzer Zeit bin ich dann auf das Medikament mit dem Namen Restaxil aufmerksam geworden. Ehrlich gesagt habe ich mich nicht großartig informiert als ich das Medikament übers Internet bestellt habe. Das liegt auch teilweise daran, dass im Internet noch nicht viele Studien & Erfahrungen vorhanden sind. Somit war ich überzeugt es selbst zu testen & meine persönliche Restaxil Erfahrungen mit euch zu teilen. 

Nachdem das Medikament geliefert wurde, habe ich wie die Packungsbeilage es bei chronischen Schmerzen empfiehlt: 1- bis 3-mal täglich je 5-10 Tropfen eingenommen. Nach 7 Tagen, zeigte sich schon eine Besserung der Schmerzen.

Nach 3 Wochen, verspürte ich keine brennenden & ziehenden Schmerzen mehr. Dann entschied ich mich, die Einnahmen jeden Tag zu reduzieren.  

Ungefähr in der 4ten Woche, hab ich dann komplett auf die Tropfen verzichtet. Nach einem Gespräch mit meinem vertrauten Apotheker, wurde mir empfohlen: Ab dem Zeitpunkt, wo die Restaxil Tropfen die Nervenschmerzen wirksam bekämpft haben. Sollte man spezielle Mikro-Nährstoffe zu sich nehmen, um gesunde Nerven zu gewährleisten. Denn die kontinuierliche Einnahme von wichtigen Mikro-Nährstoffe fördert eine normale Funktion des Nervensystems, außerdem schützt es die Zellen vor oxidativem Stress.

Das geeignete Medikament mit speziellen Mikro-Nährstoffen ist das Restaxil Komplex 26. Ich nehme mittlerweile immer noch jeden Tag jeweils ein Beutel zu mir.

Alles in allem: Bin ich positiv überzeugt & zudem erstaunt über die Resultate & Erfolge mit Restaxil.

Restaxil Tropfen Erfahrungen & TestRestaxil Tropfen Erfahrungen

Das Restaxil ist ein Arzneimittel mit einer sehr guten Verträglichkeit. Denn Nebenwirkungen sowie Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht bekannt. Außerdem bestehen die Restaxil Tropfen aus fünf Arzneipflanzen & kann direkt über die Schleimhäute im Mund aufgenommen werden.

Tropfen Inhaltsstoffe:

  • Spigelia anthelmia (Wurmkraut)= Mit diesem Wirkstoff können Schlafstörungen vermieden werden. Sowie Schmerzen im Gesicht & Kieferbereich, können durch die Einnahme gelindert werden.
  • Iris versicolor (Schwertlilie)= Dieser Wirkstoff lindert Kopfschmerzen & Beschwerden im Magen-Darm-Bereich.
  • Gelsemium sempervirens (Falscher Jasmin)= Dieser Wirkstoff lindert allgemeine Schmerzen & kann den Fieber sinken.
  • Cimicifuga racemosa (Traubensilberkerze)= Mit diesem Wirkstoff werden die Schmerzen im Rücken sowie die Wirbelsäule & Nacken gelindert.
  • Cyclamen purpurascens (Alpenveilchen)= Dieser Wirkstoff bekämpft Migräne, Regelbeschwerden & starke Muskelschmerzen.

Diese 5 Wirkstoffe bekämpfen die Beschwerden von Nervenschmerzen & sind somit das Geheimnis hinter dem besonderen Wirkprinzip.

Jetzt bei Amazon ansehen!

Restaxil Komplex 26 Erfahrungen & Test

Das Restaxil Komplex 26 ist ein rezeptfreies Nahrungsergänzungsmittel, das spezielle Mikro-Nährstoffe für gesunde Nerven beinhaltet. Eine Packung Restaxil Komplex 26 ErfahrungenPulver, genügt für einen Monat mit 30 Portion Beuteln. Außerdem ist es optimal für den regelmäßigen Konsum geeignet. Am besten verzehrt man einen Beutel täglich, mit einem großen Glas Wasser oder Fruchtsaft.

Das Komplex 26 wird mit höchster Qualität direkt in Deutschland hergestellt. Zudem ist es sehr gut verträglich & schmeckt angenehm. Außerdem gibt es keine bekannten Nebenwirkungen. Das Medikament enthält weder Lactose noch Gluten!

Komplex 26 Inhaltsstoffe:

  • Cholin: Den natürlichen Nerven-Baustein Cholin bietet eine fettreiche Schutzschicht. Zusätzlich sorgt der Cholin für einen normalen Fettstoffwechsel.
  • Calcium: Unterstützt eine normale Signalübertragung zwischen den Nervenzellen.
  • Panthotensäure: Trägt zu einer normalen Synthese & einem normalen Stoffwechsel einiger Neurotransmitter bei.
  • Thiamin: Unterstützt einen normalen Energiestoffwechsel
  • Alpha-Tocopherol & Zink: Schützen die Zellen vor oxidativem Stress
  • Vitamin B12, Vitamin C, Magnesium, Kupfer, Biotin & Kalium: Fördern eine normale Funktion des Nervensystems.
Jetzt bei Amazon ansehen!

Was ist Restaxil?

Restaxil ist ein zugelassenes Arzneimittel zur Behandlung von Nervenschmerzen (Neuralgien). Zudem beinhaltet es keine chemischen Inhaltsstoffe & gehört somit zu den homöopathische Medikamenten.

Die Mediziner der Deutschen Gesellschaft für Neurologie bestätigen: Herkömmliche Schmerzmittel wie Paracetamol, Ibuprofen, Naproxen oder Diclophenac erzielen keine oder nur eine sehr geringe Wirkung gegen Nervenschmerzen.

Im Gegensatz zu Restaxil, denn die 5 enthaltenen Wirkstoffe in spezieller Dosierung, bekämpfen umgehend die Beschwerden.

Nervenschmerzen Symptome

Aktuell leben in Deutschland mehr als 23 Millionen Menschen die an chronischen Schmerzen leiden. Die Experten vermuten, dass die meisten Beschwerden auf Neuralgien zurückzuführen sind. (Neuralgien ist ein medizinisches Fachwort für Nervenschmerzen.)

Die Symptome von Nervenschmerzen treten meistens in Form von chronischen Rückenschmerzen auf. Auch Missempfindungen in Füßen & Beinen (diabetische Polyneuropathie) können ein Symptom von Nervenschmerzen sein.  Viele Patienten berichten auch von einem muskelkaterähnlichen Schmerz (Fibromyalgie).

Die Ursachen von Nervenschmerzen, sind in den meisten Fällen gereizte oder geschädigte Nerven.

Restaxil Nebenwirkungen

Bei Restaxil sind aktuell keine Nebenwirkungen bekannt. Das kann daran liegen, dass es noch ziemlich neu auf dem Markt ist & es somit noch keine ausführlichen Studien gibt. Zudem sind keine Medikamente bekannt, die durch Restaxil beeinflusst werden oder umgekehrt.

Außerdem bestehen die Tropfen aus fünf Arzneipflanzen & kann rezeptfrei gekauft werden. Das deutet daraufhin, dass es normalerweise keine lebensbedrohliche Nebenwirkungen geben kann.

Restaxil Dosierung

Tropfen Dosierung:

  • Bei chronischen Schmerzen 3x je 5 bis 10 Tropfen täglich.
  • Bei akuten Schmerzen 12x je 5 bis 10 Tropfen täglich.

Komplex 26 Dosierung:

  • Einmal täglich, 1 Beutel Trink Pulver mit einem Glas Wasser oder Fruchtsaft.

Restaxil Kritik

Im Internet, sowie beim Hersteller findet man keine genaue Wirkungen & Erfahrungen mit Restaxil. Viele Artikel sind in erster Linie sehr werblich & nicht wirklich informativ. 

Man findet aber auch einige Berichte von Anwender die angeben keine Wirkung zu verspüren. Die Rede ist dann meist von einem Placebo-Effekt. Jedoch kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass Restaxil sich positiv auf meine Nervenschmerzen ausgewirkt hat. Jedoch sollte jedem klar sein, dass bei Restaxil wie auch bei jedem anderen Medikament gilt: Was dem einen hilft, muss nicht zwangsläufig jedem einzelnen weiterhelfen. Aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Somit empfehle ich jedem der unter Nervenschmerzen leidet, seine eigenen Erfahrungen mit Restaxil zu sammeln. Ich empfehle zuerst die Einnahmen der Tropfen & bei einer spürbaren Besserung, würde ich auf das Restaxil Komplex 26 zurückgreifen um gesunde Nerven zu gewährleisten. So sollte es jedem gelingen, die Nervenschmerzen loszuwerden oder wenigstens zu lindern.

Wichtige Information: Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen das Medikament nicht einnehmen. Da bisher keine ausreichenden Erfahrungen & Studien für diese Altersgruppe vorliegen.

Restaxil kaufen & Alternativen

Restaxil gibt es in prinzipiell in jeder Apotheke. Jedoch ist es bequemer und zudem günstiger online zu kaufen.

Eine Alternative zu Restaxil ist das anthroposophische Arzneimittel: Aconit Schmerzöl. Denn bei schmerzhaften & entzündlichen Erkrankungen die vom Nerven-Sinnes-System ausgehen, kann das Aconit Schmerzöl durch die Anregung des Wärme-Organismus die Beschwerden lindern.

Restaxil Bewertungen – Vorteile & Nachteile

Vorteile:

  • Nur pflanzliche Wirkstoffe
  • Nebenwirkungen/Wechselwirkungen sind nicht bekannt
  • Bekämpfung von akuten & chronischen Schmerzen
  • Einnahme in Tropfen oder Pulver
  • Gute Verträglichkeit
  • Keine brennenden & ziehenden Schmerzen mehr!

Nachteile:

  • Recht teuer
  • Mangelnde Studien
  • Nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 geeignet

Fazit:

Ich bin froh das Medikament für mich entdeckt zu haben. Denn meine Nervenschmerzen sind Schnee von gestern. Jetzt hoffe ich noch, euch Lesern einen guten Einblick zu meinen Restaxil Erfahrungen geboten zu haben. Und wünsche euch allen dass die Behandlung genauso einwandfrei funktioniert wie bei mir.

 

Testergebnis24