Tiefbrunnenpumpe

Die besten Tiefbrunnenpumpen für den privaten Gebrauch haben präzisionsgeformte Laufräder in einem Edelstahlgehäuse und sind mit einem 1/2-, 3/4- oder 1-PS-Motor ausgestattet. Eine Tiefbrunnenpumpe ist das Herzstück jeder modernen Brunnenwasseranlage. Brunnenbesitzer wissen, dass eine gute Tiefbrunnenpumpe unbeaufsichtigt und unsichtbar bleiben kann und den gesamten Haushalt über 20 Jahre zuverlässig mit fließendem Wasser versorgt.

 

Auf der anderen Seite kann eine schlecht gewählte oder falsch dimensionierte Pumpe stundenlange Wartung verursachen und Hunderte von Euro an Reparaturen kosten .

Doch wie wählt man die beste Tiefbrunnenpumpe für die jeweilige Anwendung aus?

Faktoren wie Dimensionierung, Spannung, PS und Durchflussmenge spielen alle eine wichtige Rolle.

In diesem Artikel werden alle wichtigen Faktoren beschrieben, die Sie kennen müssen, bevor Sie den besten Typ und die beste Marke für Ihren Haushalt auswählen.

 

In diesem Artikel wird Folgendes erörtert:

  • Ein Überblick über die besten Tiefbrunnenpumpen
  • Vorteile der Verwendung einer Tiefbrunnenpumpe
  • Die Mechanik hinter der Funktionsweise einer Tiefbrunnenpumpe
  • Dinge, die beim Kauf einer Pumpe zu beachten sind
  • Wie man eine Pumpe richtig dimensioniert
  • Tipps zur Fehlerbehebung

 

Was sind die besten Tiefbrunnenpumpen?

Da Tiefbrunnenpumpen arbeiten, um Wasser aus einer Entfernung von manchmal mehreren hundert Metern unter dem Haus bereitzustellen, ist es unerlässlich, dass die Pumpe zuverlässig, effizient und langlebig ist.

Es gibt viele Pumpenhersteller auf dem Markt, aber nur wenige zeichnen sich als vertrauenswürdig und bewährt aus.

Die von uns überprüften Marken sind Experten in der Brunnenpumpen-Branche und genießen das Vertrauen von Brunnenbohrern, Bauunternehmern und Brunnenbesitzern.

Wir haben zwar bestimmte Pumpenmodelle der aufgeführten Marken überprüft. Aber denken Sie daran, dass jeder Haushalt eine bestimmte Pumpengröße benötigt, die seinen spezifischen Bedürfnissen und Einstellungen entspricht. Fragen Sie den Hersteller nach dem genauen Modell, das für GPM und TDH Ihres Systems geeignet ist.

 

Bestseller Nr. 1
Tiefbrunnenpumpe Brunnenpumpe 3,5' 89 mm 6300 l/h 0,8kW 6,3 bar sandresistent
480 Bewertungen
Tiefbrunnenpumpe Brunnenpumpe 3,5" 89 mm 6300 l/h 0,8kW 6,3 bar sandresistent
  • Tiefbrunnenpumpe Typ: IBO 3,5SDM 3/11 - sandresistent < 5% - Diese verfügt über 11 Stück...
  • Gehäuse aus Edelstahl Rohranschluss: 1 1/2" (1,5 Zoll) Innengewinde - Gewicht ca. 13,8 kg - Max....
Bestseller Nr. 2
Tiefbrunnenpumpe 6300l/h 230V 0,8 kW Ø90 mm Tauchpumpe Edestahl Brunnenpumpen sandverträglich
191 Bewertungen
Tiefbrunnenpumpe 6300l/h 230V 0,8 kW Ø90 mm Tauchpumpe Edestahl Brunnenpumpen sandverträglich
  • Sandverträgliche Tiefbrunnenpumpe
  • Leistung 800W Anschluss DN 90
  • Länge/ Durchmesser: 1001 mm x 90 mm
Bestseller Nr. 3
Einhell 4170955 Tiefbrunnenpumpe GC-DW 1000 N (1000 W, 6500 L/h, 45 m Förderhöhe, 99 mm...
276 Bewertungen
Einhell 4170955 Tiefbrunnenpumpe GC-DW 1000 N (1000 W, 6500 L/h, 45 m Förderhöhe, 99 mm...
  • Die robuste Basispumpe zur Förderung von Klar- und Brauchwasser für Garten und Haushalt.
  • Mehrstufiges Pumpenrad für konstanten Druck und ein starker Motor zur Förderung von bis zu 6.500...
  • Hochwertige Einzelkomponenten sowie ein robustes Pumpengehäuse aus rostfreiem Edelstahl.

 

Hauptvorteile der Verwendung einer Tiefbrunnenpumpe

Wie der Name schon sagt, bleiben Tiefbrunnenpumpen unter Wasser und arbeiten, um das Wasser in den Brunnen zu drücken. Sie bleiben unterirdisch und unsichtbar und werden nur dann wieder an die Oberfläche gebracht, wenn sie repariert oder ersetzt werden müssen.

In den letzten Jahrzehnten haben viele Brunnenbesitzer von Strahlpumpen auf Tiefbrunnenpumpen umgestellt. Im Folgenden sind einige der Gründe dafür aufgeführt.

 

Haltbarkeit

Tiefbrunnenpumpe sind aufgrund ihrer Unzugänglichkeit nach der Installation so konzipiert, dass sie ohne häufige Wartung funktionieren. Die internen Komponenten sind sicher im Metallgehäuse untergebracht, was eine langfristige, ungestörte Leistung ermöglicht.

In einer Tiefe von 30 bis 100 Meter unter der Erde ist das einzige äußere Element, mit dem die Pumpe in Kontakt kommt, Wasser. Obwohl gelegentliche Inspektionen empfohlen werden, kann eine gute Tiefbrunnenpumpe, die ordnungsgemäß installiert und dimensioniert ist, bis zu 25 Jahre halten, bevor sie ausgetauscht werden muss.

 

Keine Grundierung erforderlich

Vor der Verwendung einer oberirdischen Strahlpumpe muss diese ordnungsgemäß mit fließendem Wasser gefüllt werden, damit sie ordnungsgemäß funktioniert. Das Ansaugen ist ein zeitaufwändiger Vorgang und kann oft mehrere Versuche erfordern, bevor die Strahlpumpe erfolgreich aktiviert wird. Bei einer Tiefbrunnenpumpe entfällt der Ansaugvorgang, da sie bereits in Wasser eingetaucht ist.

Auch oberirdische Pumpen sind anfällig für Kavitation. Eine problematische Situation, bei der überschüssige Luft und Gas in die mechanischen Komponenten der Pumpe gelangen. Tiefbrunnenpumpen haben dieses Problem nicht.

 

Effizientes Design

Der gesamte Mechanismus ist in einem eng konstruierten Zylinder untergebracht, der das Wasser nach oben drückt, anstatt es von oben anzusaugen. Die schnell drehenden Laufräder nutzen die Zentrifugalkraft, um das Wasser die Welle hinaufzutreiben. Eine viel effektivere Möglichkeit, die nach unten gerichtete Schwerkraft herauszufordern.

Tiefbrunnenpumpen haben bauphysikalisch eine geringere mechanische Belastung als die Hubbewegung von Strahlpumpen und sind daher weniger störanfällig.

 

Größerer Tiefenbereich

Während oberirdische Strahlpumpen für flachere Bohrlochtiefen von weniger als 8 Meter verwendet werden, werden Tiefbrunnenpumpen für tiefere Bohrlöcher verwendet und decken Bereiche von 30 bis 100 Meter und mehr ab.

 

Außer Sicht / Außer Hörweite

Jet-Pumpen können ziemlich laut und unansehnlich sein, besonders große mit mehr GPM. Tiefbrunnenpumpen befinden sich unter der Erde und können daher weder gesehen noch gehört werden.

 

Wie funktionieren Tiefbrunnenpumpen?

So funktioniert eine Tiefbrunnenpumpe.

Zentrifugalkraft

Anstatt wie oberirdische Brunnenwasserpumpen Wasser aus dem Boden zu saugen, verwenden Tiefbrunnenpumpen die Zentrifugalkraft, um Wasser an die Oberfläche zu drücken.

Durch die Nutzung der Gesetze der Physik, anstatt dagegen zu arbeiten, haben Tiefbrunnenpumpen in der Regel weniger mechanische Probleme als Strahlpumpen. Und können bis zu 25 Jahre halten, bevor sie ausgetauscht werden müssen.

Sie sind zylindrisch geformt, etwa 3 bis 5 Zoll im Durchmesser und 0,60 bis 1,20 Meter lang. Der luftdicht verschlossene Motor in Blockbauweise verhindert, dass Wasser eindringt und einen Kurzschluss verursacht. Ein wasserdichtes Stromkabel führt den Strom von der Stromquelle bis hinunter zur Pumpe.

 

Laufräder in der Tiefbrunnenpumpe

Wenn der Druckschalter eingeschaltet wird, wird ein elektrischer Strom durch das mit dem Motor verbundene elektrische Kabel geleitet. Dadurch beginnen sich die Laufräder im Pumpenkörper zu drehen. Sobald sich die Laufräder zu drehen beginnen, saugen sie Wasser in den Pumpenkörper.

Die Laufräder drücken dann das Wasser nach oben durch das Brunnengehäuse und in den Wassertank. Wenn der Druckschalter ausgeschaltet wird, fließt kein elektrischer Strom mehr zur Pumpe, wodurch diese wieder abgeschaltet wird.

 

Bestseller Nr. 1
Tiefbrunnenpumpe Brunnenpumpe 3,5' 89 mm 6300 l/h 0,8kW 6,3 bar sandresistent
480 Bewertungen
Tiefbrunnenpumpe Brunnenpumpe 3,5" 89 mm 6300 l/h 0,8kW 6,3 bar sandresistent
  • Tiefbrunnenpumpe Typ: IBO 3,5SDM 3/11 - sandresistent < 5% - Diese verfügt über 11 Stück...
  • Gehäuse aus Edelstahl Rohranschluss: 1 1/2" (1,5 Zoll) Innengewinde - Gewicht ca. 13,8 kg - Max....

 

So wählen Sie eine Tiefbrunnenpumpe aus

Auch wenn es in Bezug auf zusätzliche Funktionen und den Markennamen etwas Spielraum für persönliche Vorlieben gibt, wird die Art der Pumpe, die Sie benötigen, weitgehend von einer Reihe vorbestimmter Faktoren bestimmt.

Zu diesen Faktoren zählen der durchschnittliche Wasserverbrauch im Haushalt sowie die Größe und Tiefe des Brunnens.

Abhängig von diesen Faktoren ist eine Reihe spezifischer Anforderungen, die Ihre Pumpe erfüllen muss. Wenn Sie sich außerhalb dieser Anforderungen bewegen, kann dies zu einer schlechten Leistung oder dem Risiko einer Überbeanspruchung führen. Wie Sie Ihre Pumpe richtig dimensionieren, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Trotzdem ist es sinnvoll, sich mit den verschiedenen Einstellungen und Komponenten einer Tiefbrunnenpumpe vertraut zu machen.

 

2-Draht vs 3-Draht

Der Hauptunterschied zwischen 2-Draht- und 3-Draht-Pumpen besteht darin, dass auf 3-Draht-Pumpen über einen Schaltkasten zugegriffen wird. Während 2-Draht-Pumpen dies nicht tun. Der Vorteil eines Steuerkastens besteht darin, dass einige der wichtigsten Startkomponenten im oberirdischen Steuerkasten und nicht in der Pumpe selbst untergebracht sind.

Diese Komponenten können einzeln abgerufen und ausgetauscht werden, ohne dass die gesamte Pumpe hochgezogen werden muss, falls etwas kaputt geht.

Bei einer 2-Draht-Pumpe sind die Startkomponenten in der Pumpe selbst untergebracht. Der Hauptvorteil von 2-Draht-Pumpen besteht darin, dass die Installation viel einfacher ist und da die Komponenten zusammen untergebracht sind, ist die Ausfallwahrscheinlichkeit weniger wahrscheinlich als bei einer Pumpe mit Schaltkasten.

 

Pferdestärken

Tauchpumpen für Wohngebäude sind in der Regel in den Einstellungen 1/2 PS, 1 PS oder 3/4 PS erhältlich. Im Allgemeinen gilt: Je größer die Tiefe des Brunnens ist, desto stärker muss die Pumpe arbeiten, um das Wasser an die Oberfläche zu heben.

Je höher die HP, desto größer die Fließgeschwindigkeit in größeren Tiefen. Die korrekte HP kann bestimmt werden, indem man dem Kurvendiagramm des Herstellers folgt, nachdem GPM und TDH festgelegt wurden.

 

GPM/Durchflussrate

Jede Pumpe hat ihre eigene GPM-Einstellung, die die Durchflussrate angibt, bei der die Pumpe am effizientesten ist. Aber nicht unbedingt bedeutet, dass die Pumpe keine höhere Durchflussrate erreichen kann.

Zum Beispiel bedeutet eine Pumpe mit einer Durchflussrate von 12 GPM nicht, dass sie einen Haushalt nicht mit 15 GPM versorgen kann, es bedeutet nur, dass die Pumpe bei 12 GPM am effizientesten ist.

 

Stromspannung

Die Standardspannung für eine Tiefbrunnenpumpe beträgt 230V. Alles andere könnte ineffizient und potenziell gefährlich sein.

 

Maximaler PSI

Einige Hersteller geben den maximalen PSI der Pumpe an. Der typische Bereich für ein Wohnbrunnensystem 40PSI – 60PSI. Daher sollte der maximale PSI der Pumpe diesen Bereich immer überschreiten.

 

Video: Pumpenmotoren mit 2 Drähten und 3 Drähten

Sehen Sie sich dieses informative Video an, in dem der Unterschied zwischen 2- und 3-Draht-Motoren erklärt wird.

 

Wie man eine Tiefbrunnenpumpe richtig dimensioniert

Bei der Beauftragung von Auftragnehmern für die Pumpeninstallation bestimmen Ingenieure in der Regel die richtige Pumpengröße für den Brunnen und den Haushalt, indem sie eine Reihe mathematischer Formeln anwenden, die auf dem Wasserbedarf und der Natur der Umgebung basieren. Unabhängig davon, ob Sie Auftragnehmer beauftragen oder selbst eine Pumpe installieren, ist es als Brunnenbesitzer wichtig, die Logik hinter der Pumpenauslegung zu verstehen.

Tiefbrunnenpumpen variieren in Größe und Leistung. Die erforderliche Pumpengröße für ein Brunnenwassersystem wird durch eine Vielzahl von Faktoren bestimmt. Einschließlich der Rate, mit der Wasser aus dem Brunnen entnommen werden kann, der Größe und Tiefe des Brunnens selbst und der Wassermenge, die für den Haushalt gemessen in GPM benötigt wird (Gallonen pro Minute).

Indem sie einem Bohrunternehmen die erforderliche Flussrate in GPM zur Verfügung stellen, wird es feststellen, ob das Bohrloch in der Lage ist, diesen Bedarf zu decken.

Im Allgemeinen sollte die Fördermenge der Pumpe nicht die Wassermenge überschreiten, die der Brunnen liefern kann. Grundwasserstände können vor der Pumpeninstallation getestet werden, um eine allgemeine Vorstellung von der Brunnenkapazität zu erhalten.

Sollte das Fassungsvermögen des Brunnens geringer sein als der Wasserbedarf des Haushalts, sollte ein größerer Druckbehälter verwendet werden, um den fehlenden Ertrag auszugleichen.

 

Berechnen der Zahlen

Es sind zwei wichtige Zahlen erforderlich, um die richtige Pumpengröße für ein Brunnensystem zu bestimmen, bekannt als GPM und TDH. GPM bezieht sich auf die benötigte Wassermenge, die der Haushalt benötigt, gemessen in Gallonen pro Minute. TDH (Total Dynamic Head) bezieht sich auf den Gesamtwiderstand, den die Pumpe erfährt, wenn sie versucht, das Wasser nach oben zu drücken.

 

Bestimmen Sie die erforderliche Flussrate in GPM

Es ist wichtig, die durchschnittliche Wassermenge zu messen, die der Haushalt verbraucht, um die richtige Pumpengröße zu bestimmen. Der Wasserbedarf hängt von der Familiengröße und anderen Faktoren ab. Es gibt zwei gängige Methoden zur Bestimmung des GPM für ein Pumpensystem für Wohngebäude, die beide ähnliche Ergebnisse liefern.

Kapazität basierend auf der Geräteanzahl – Die Durchflussrate kann in Gallonen pro Minute basierend auf der Anzahl der Geräte im Haus bestimmt werden. Als Einrichtung kann jedes Gerät angesehen werden, das einen Wasserauslass bietet, einschließlich Waschbecken, Toiletten, Duschen, Wasserhähne, Außenbewässerung, der Pool und andere spezielle Einrichtungen wie ein Whirlpool.

Bei dieser Methode entspricht jede Befestigung 1 Gallone pro Minute. Ein Haus mit zwei Badezimmern mit je 3 Armaturen, Spülbecken, Spülmaschine, Waschmaschine, Waschbottich und zwei Außenschlauch-Anschlüssen entspricht beispielsweise insgesamt 12 Armaturen. Bei insgesamt 12 Geräten wird eine Kapazität von 12 GPM für den gesamten Haushalt benötigt.

 

Durchschnittliche Wassermenge vom Haushaltsverbrauch messen, um die richtige Größe der Tiefbrunnenpumpe zu bestimmen.

 

Kapazität basierend auf Spitzenbedarf – Dieses Modell berechnet die Kapazität basierend auf einem siebenminütigen Spitzenbedarf. Die Spitzenzeiten des Wasserverbrauchs in Haushalten liegen in der Regel morgens, wenn die Familie aufsteht, um sich auf den Tag vorzubereiten, und abends, wenn alle Familienmitglieder zu Hause sind. Sieben Minuten ist der durchschnittliche Zeitrahmen für einen hohen Wasserverbrauch für eine Dusche oder eine automatische Waschmaschine.

Der durchschnittliche Spitzenbedarf für ein Haus mit 2 Badezimmern beträgt 98 Gallonen, was einem Bedarf von 14 Gallonen pro Minute entspricht. Sie können Ihre benötigten Gallonen pro Minute basierend auf verschiedenen Szenarien online beziehen – 2 Bäder, 3 Bäder usw.

 

Total Dynamic Head (TDH)

Die gesamte dynamische Förderhöhe (TDH) ist die Summe einer Messreihe und wird in der Regel vom Bohrunternehmen oder dem für die Pumpeninstallation zuständigen Auftragnehmer berechnet. Als Brunnenbesitzer ist es wichtig, die Grundlagen von TDH zu verstehen.

Im Allgemeinen bezieht sich TDH auf den Gesamtwiderstand, dem eine Pumpe ausgesetzt ist, wenn Wasser nach oben gedrückt wird. Und umfasst eine Reihe von Faktoren wie Reibung, Brunnentiefe und die Entfernung, die das Wasser zurücklegen muss. Um TDH zu verstehen, müssen einige grundlegende Konzepte definiert werden.

Absenkniveau –  Das Niveau, auf dem das Wasser verbleibt, wenn die Pumpe nicht eingeschaltet ist, wird als statisches Niveau bezeichnet. Wenn die Pumpe eingeschaltet wird, sinkt der Wasserstand normalerweise.

Dies wird als Absenkniveau oder Pumpniveau bezeichnet. Um die TDH zu berechnen, würde man den Abstand von der Oberseite des Bohrlochs bis zum Absenkungsniveau benötigen.

 

Brunnenpumpe richtig dimensionieren

 

Höhenunterschied – Der Höhenunterschied oder vertikale Anstieg ist der Abstand von der Oberseite des Bohrlochs bis zum höchsten Punkt des Druckbehälters. Der Druckbehälter ist der höchste Punkt über dem Boden, an dem die Pumpe das Wasser aufsteigen lässt.

Reibungsverlust – Der Reibungsverlust bezieht sich auf den Widerstand, den das Wasser beim Durchströmen der verschiedenen Rohrgrößen erfährt. Durch Bezugnahme auf ein Reibungsverlust-Diagramm kann der Gesamtreibungsverlust durch Berücksichtigung von Rohrmaterial, Rohrbreite und Rohrlänge bestimmt werden.

Nachdem Absenkhöhe, Höhenunterschied und Reibungsverlust bestimmt wurden, kann die TDH durch Kombination der drei berechnet werden:

TDH = Absenkhöhe + Höhenunterschied + Reibungsverlust

 

Bestimmen Sie die Tiefbrunnenpumpe gemäß dem Kurvendiagramm des Herstellers

Nachdem die Durchflussmenge in GPM und der TDH berechnet wurden, kann eine geeignete Pumpe anhand des Kurvendiagramms des Herstellers ausgewählt werden. Jeder Pumpenhersteller verfügt über ein eigenes Diagrammsystem zur Referenzierung seiner spezifischen Pumpenmodelle. Durch Notieren von TDH und GPM können das genaue Pumpenmodell und die erforderliche HP bestimmt werden.

 

Diagrammsystem zur Referenzierung spezifischer Pumpenmodelle.

 

Video: Dimensionierung einer Tauchpumpe

Sehen Sie sich dieses großartige Video an, um zu erfahren, wie Sie eine Tiefbrunnenpumpe richtig dimensionieren.

 

Tipps zur Fehlerbehebung bei Tiefbrunnenpumpen

Da Tiefbrunnenpumpen gekapselt sind, haben sie in der Regel eine lange produktive Lebensdauer. Fehler sind typischerweise auf Korrosion der Dichtung zurückzuführen. Die Dichtung der Pumpe kann mit der Zeit korrodieren, wodurch Wasser in den Motor eindringen kann, was zu einem Motorausfall führt. Ist dies der Fall, ist es am kostengünstigsten, die Pumpe auszutauschen.

Es gibt mehrere Anzeichen für einen Pumpenausfall. Dies sind einige Anzeichen sowie Schritte, die Sie zur Fehlerbehebung ausführen können.

 

Wassermangel am Wasserhahn

Falls kein Wasser vorhanden ist, überprüfen Sie zuerst den Schutzschalter. Ist er ausgeschaltet, dann schalten Sie ihn wieder ein und überprüfen Sie den Wasserhahn. Wenn immer noch kein Wasser vorhanden ist, kann das Problem an der Pumpe oder dem Druckschalter an Ihrem Speicher liegen. In diesem Fall wenden Sie sich am besten an Ihren Brunnenwasser-Fachmann.

 

Belüftet am Wasserhahn

Wenn Ihr Wasser am Wasserhahn belüftet wird, kann dies zu Sputtern führen, was auf einen Pumpenausfall hinweisen kann. Es kann auch darauf hinweisen, dass sich Ihre Pumpe über einem abgesenkten Wasserspiegel befindet oder ein defektes Rückschlagventil oder ein gerissenes Rohr vorhanden ist. Wenden Sie sich in diesem Fall am besten an Ihren Brunnenwasser-Fachmann.

 

Plötzliche Änderung der Wasserqualität

Plötzliche Veränderungen der Wasserqualität, wie Trübung oder Schlamm, weisen darauf hin, dass Sediment in die Pumpe gelangt und die inneren Elemente der Pumpe verschleißen kann. Dieses Problem kann durch tieferes Absenken der Pumpe behoben werden.

 

Eine Spitze in Ihrer Stromrechnung

Ein Anstieg Ihrer Stromrechnung kann darauf hinweisen, dass Ihre Pumpe Überstunden macht, was wiederum auf einen Pumpenausfall hindeuten kann.

Beachten Sie, dass plötzliche Pumpenausfälle nicht üblich sind. Bestimmte Wetterbedingungen wie Trockenheit können den Grundwasserspiegel in Ihrem Brunnen senken, was sich auf die Funktion der Pumpe auswirken kann. Sie können dies überprüfen, indem Sie Ihr Wasser mehrere Stunden lang nicht verwenden, damit sich Ihr Brunnen wieder auffüllen kann. Wenn sich der Wasserfluss normalisiert, ist die Auffüllrate des Brunnens aufgrund der natürlichen Bedingungen gering. Das Problem kann gelöst werden, indem die Pumpe tiefer in das Bohrloch abgesenkt wird, oder durch hydraulische Frakturierung um die Wiederauffüllungsraten zu erhöhen.

Planen Sie jährliche vorbeugende Wartungsinspektionen ein, um die Möglichkeit eines Ausfalls zu verringern. Das frühzeitige Erkennen des Problems führt zu einer kostengünstigeren Reparatur im Gegensatz zu einem vollständigen Austausch.

 

Abschluss

Die Pumpe ist das Herzstück eines jeden Brunnenwassersystems. Wie bei jedem Kreislaufsystem ist es unerlässlich, dass das Herz stark, leistungsfähig und langlebig ist. Die Auswahl einer geeigneten Tiefbrunnenpumpe ist eine der wichtigsten Entscheidungen, die ein Brunnenbesitzer treffen kann. Machen Sie sich mit den Mechanismen hinter dem Pumpen von Brunnen und der Natur der Umgebung um Sie herum vertraut. Enge Kommunikation mit den Brunnenbohrern und den Verantwortlichen für die Installation der Pumpe. Bei guter Vorbereitung und richtiger Wartung sollte Ihre Tiefbrunnenpumpe lange halten.

 

 

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, unseren Artikel über Tiefbrunnenpumpen für den Hausgebrauch zu lesen. Wir würden uns freuen, Ihr Feedback im Kommentarbereich unten zu hören. Abschließend möchten wir Ihnen unsere Bewertungskriterien für unseren Vergleich darlegen, damit Sie unsere Empfehlungen und unseren Bewertungsprozess besser nachvollziehen können. Weiterhin sei Ihnen auch geraten, die Augen nach kurzfristigen Angeboten offen zu halten, denn günstige Schnäppchen können ein Produkt schnell attraktiv machen!

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 77

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar